2013-09-14

Vom Aquazoo nach Downtown. Oder: Wie schnell wirft man seine Prinzipien über Bord? // Nagoya Aquarium, Sakae, Shopping (Heavy pic post!)

EN: Hello~~
Finally I have an adapter that fits to my computer now. So I finally have internet^^
Today was a busy but super funny day!
In the morning I drove with Caro and Franziska to Nagoya Aquarium. 
I have to admit it now: I am strictly against zoos. I have this idealistic idea that animals belong in their natural environment. Furthermore I think that zoos are a relict of colonialism and humans don't have the right to say "I want to see a wild animal but cannot go to the country it lives in, so I put it here in a too small cage and watch it, no matter if it suffers."
I believe that no cage and no zoo in this world, no matter how "species-appropiate" it is, it will never be perfect and good for an animal.

Well, that's kind of the thing I think.. 
but Caro and Franziska wanted to go to Sakae afterwards and as I absolutely wanted to go there too, to buy an adapter, so I also went to the aquarium.

However, it was really NICE. Everything looked nice and the Dolphin Show we watched was great too but still all the time I could not stop thinking that those animals are not happy and that the bains they live in are REALLY too small.. I had kind of a split feeling..

However, it was nice to watch and I made videos and a lot of pictures.


DE: 
Nachdem ich mir nach einigen Tagen endlich einen passenden Adapter zugelegt hatte und die Internetverbindung zu meinem Wohnheimzimmer vollends hergestellt war, freute ich mich auf meinen ersten "richtigen" Ausflug!

Nach einer Woche hatten Caro, meine Co-Auslandsstudentin von der HHU es endlich geschafft uns zu treffen und zusammen mit Franziska, der dritten Deutschen an der Nanzan, fragte Caro mich freundlicherweise, ob ich Lust hätte, mit den beiden zum Aquarium von Nagoya zu fahren. Manche kennen wohl eher den Ausdruck "Aquazoo".

Eigentlich bin ich ein Zoogegner. Die Einstellung, dass Menschen das Recht haben, für ihr eigenes Vergnügen wilde Tiere in (immer) zu kleine Käfige zu sperren und die ganze Zooindustrie, erscheint mir kolonialistisch und überholt. Ich bin mir übrigens der Widersprüchlichkeit bewusst, das Konzept des Zoos abzulehnen und dennoch beispielsweise Fleisch zu essen. Aber stehe hier ja auch nicht vor Gericht. Wie man sich anhand der Überschrift denken kann, bewies ich, dass ich ein schwacher Mensch bin, denn ich konnte der Gelegenheit, mal etwas einen Tag etwas zu erleben und etwas zu besuchen, nicht widerstehen. Während meines Besuchs im Aquazoo stellte ich dann fest, dass ich alle Zoos auch weiterhin ablehne, auch die japanischen. 

Zunächst einmal verschlug es uns aber an den Hafen von Nagoya und ich genoss es sehr, diesen Stadtteil zu erkunden.

 Port of Nagoya area~/Der Hafen von Nagoya~





Der Aquazoo/ The aquarium.


The food samples of one of the aquarium's restaurants~ The parfaits looked so good!

Der Aquazoo verfügte natürlich auch über eine Reihe von Restaurants und ich hatte mich noch nicht an die allgegenwärtigen Essens-Beispiele aus Kunststoff gewöhnt. Verdammt, seht euch dieses gewaltige Dessert an! Caro, Franziska und ich schworen uns an diesem Tag, eines Tages hierher zurück zu kommen und dieses riesige Parfait zu essen! (wir hielten diesen Schwur nie ein)



The mascot of the aquarium, Shiton.

Und wie jede größere Institution in Japan hat auch der Aquazoo ein Maskottchen, dessen bemitleidenswerter Insasse warhscheinlich in der Sonne gebraten wurde. Das Maskottchen hieß Shiton.

Next to the harbor is a little amusument park with Ferris wheel (T_T) I wanna go there with my boyfriend..

An diesem Hafen gab es auch einen kleinen Vergnügungspark mit einem Riesenrad. Leider hatte ich keine Gelegenheit, dorthin zurück zu gehen. 



Now the animals~
Orcas

Und dann betraten wir den Zoo. Von Anfang an war ich hin- und hergerissen. Ich sah all diese Tiere zum ersten Mal in meinem Leben und sie waren faszinierend und wunderschön. Ich kann verstehen, dass Menschen diese Tiere sehen möchten und sie ihren Kindern zeigen möchten. Aber gerade die hochintelligenten Meeressäuger können in Zoos einfach nicht glücklich werden und leiden tagtäglich, davon bin ich überzeugt. Nun ja, wie gesagt, die "Verlogenheit", Zoos abzulehnen und dann einen zu besuchen, ist mir durchaus bewusst. Ich werde es daher nun dabei belassen, dass ich mit schmerzlicher Faszination durch diesen Zoo ging und mich gleichzeitig meiner Begeisterung schämte.







The dolphins did the same all the time: Swimming on their back up to the glass panel, then swam upward, back to the other side, turned on their back again and swam to the panel again. All the time. Seemed like they were really bored.


Ach, ich kann es ja doch nicht lassen! Die Delfine taten mir besonders leid. Sie taten exakt das gleiche: Sie schwammen auf dem Rücken einen weiten Bogen, am Glas vorbei und zur anderen Seite, drehten sich um und wiederholten das ganze. Zweifellos waren sie gelangweilt und hatten zu wenig Platz. Außerdem waren es eine ganze Menge von Orkas und Delfinen in relativ kleinen Becken :(


Belugas~





Beluga training

Then the dolphin show started. The show was really great and looked funny but well..ok I'm a grinch, I'm sorry(-.-;;)

Oh ja, wir sahen uns auch diese Delfinshow an. Hilft es, wenn ich sage, dass ich eigentlich nicht wollte, aber nicht den Spielverderber geben wollte? Nein, ich weiß. Moment, stehe ich vor dem internationalen Tierschützer-Veganer-Greenpeace-Gerichtshof? Nein..vergessen. Ach, diese Sache und die Schuldgefühle beschäftigen mich wirklich. ich wünschte, ich könnte alle Tiere in die Meere entlassen..













Well...afterwards we went to the shopping and food center next to the aquarium~

My lunch was Onigiri~


Als die Delfinshow vorbei war, begaben wir uns zu der Fresshalle des Aquazoos. Wie in Deutschland gibt es auch in japanischen Enkaufszentren oder Institutionen Hallen, in denen es kleine Imbisse und Restaurants gibt. Ich aß eines meiner heißgeliebten Onigiri.



I bought this Omiyage for my dorm mates.

Und kaufte Krabben-Chips für meine Mitbewohner.

Außerdem ließ ich mich von dem Souvenirshop verzaubern und kaufte mir diesen niedlichen Handyanhänger. Die japanischen Produkdesigner wissen, wie sie einen kriegen :D

  


Caro's interesting looking ice :D 

Caro aß übrigens ein interessantes Eis.

The food corner~


Ein schnelles Foto der Fresshalle. 





Afterwards we watched some other fishes and animals~

Da bezüglich meiner Moral ja spätestens seit der Delfinshow ja schon Hopfen und Malz verloren war, gingen wir uns noch alle anderen Tiere im Zoo ansehen. 
Es gab dort sogar Pinguine!














Afterwards we finally went to Sakae, it's the downtown of Nagoya.

Anschließend fuhren wir dann nach Sakae, sozusagen Downtown-Nagoya, ins Shoppingparadies und machten Purikura! 
Purikura~


SAKAE!






I didn't take pics inside the shops or some more because we just went shopping XD
I bought an adapter and then we went to Meitetsu, a big department store, there is Uniqlo, 100Yen-Shop and Book-off!

 So I was in a 100Yen-shop for the first time..XDDDD I bought so much lol
It was a bit too much, in the end I had to handle two big bags full of stuff..(^///^;) So next time less shopping..

And Book-off..I did not know that they sell there also 2nd-hand clothes!! So great! There were brand-clothes for so less money! (*v*) Well, I'm a poor student so I cannot afford new clothes all the time. And the japanese 2nd-hand-stuff is so great, amazing quality!

So here are my buys~


Dort machte ich dann endlich Erfahrung mit dem Japan-Kaufrausch :D Zum ersten Mal war ich in einem der großen Einkaufszentrum "Meitetsu" - in dem es Geschäfte wie Uniqlo, einen 100 Yen-Shop und ein Book-off gibt. 
100-Yen-Shops entsprechen von der Bedeutung her den deutschen 1€-Shops - allerdings ist die Qualität in keinster Weise zu vergleichen! In 100-Yen-Shops gibt es alles was man für den Alltag braucht und nicht braucht, ob Socken, (Porzellan!-)Besteck und -Geschirr, Unterwäsche, Süßigkeiten, Vorhänge, Partyzubehör, Schminke, Taschen und Tüten usw usw, für gerade mal 100Yen und das meiste hat zumindest eine vielfach bessere Qualität als di Produkte aus 1€-Läden :D

Man kann unten an den Tüten sehen, dass ich dem Kaufrausch ziemlich verfallen bin. Ich musste mich wohl über meinen Selbsthass bezüglich meines Zoobesuchs hinwegtrösten.

My shopping bags XD

Hehe, 100Yen-stuff :D



All diese Sachen für umgerechnet nur 80Cent!  



Die zweite Großartigkeit ist Book-off! Book-off gibt überall in Japan und verdankt seinen Namen dem Grund-Geschäftskonzept: Es werden gebrauchte Bücher und Manga verkauft. Allerdings hat sich Book-off längst weiterentwickelt. Mittlerweile werden in allen Filialen auch DVDs, CDs, PC- oder andere -Spiele verkauft. Und in dem Book-off in dem ich an diesem Tag war, gab es sogar Second Hand-Kleidung! Die Japaner gehen extrem gut mit ihren Sachen um und damit kann man in dem großen Laden wirklich viele Schnäppchen machen!


And now the clothes I bought in Book-off^^
Blouse and skirt


This shirt is from Cecil McBee


Furthermore this top 






And this dress but sadly it's too small. I didn't try all the clothes on before^^;; But well, it was cheap so I will give it to someone else I think :3

In meinem Kaufrausch fand ich keine Zeit, die ganzen Sachen auch anzuprobieren :D Sodass sich das letzte Kleid als zu klein herausstellte. Aber da ich wirklich wenig dafür bezahlt hatte, sah ich darüber hinweg:D


A generous dinner: Katsudon, Gyoya, gree tea and Pudding! :D

Ich gönnte mir an diesem Tag mal ein ziemlich ausuferndes Abendessen: Katsudon (Schnitzel auf Reis), Gyoza, Pudding und Tee.



And as snack later I had kitkat, chocolate and matcha latte (*_*)
It was an exhausting day but all in all it was funny and great^^ 
Tomorrow I will get my health insurance card and show AEON to Caro and buy some food there, as it's much cheaper then in Varlor :D
And next week is the first vocab test in university so I have to learn (-.-;)


 Die nächsten  Tage waren auch schon verplant: Caro und ich hatten vor, in das nahe gelegene AEON (eine Art Karstadt oder real in Japan.. es gibt auch kaufhof oder andere derartige Läden :D) und in der nächsten Woche bahnte sich der erste Vokabeltest in der Uni an. Denn nichtsdestotrotz war ich ja in erster Linie dort um zu lernen und zu studieren :D
Erschöpft aber dann doch ziemlich berauscht vom Shopping fiel ich dann irgendwann ins Bett.

Kommentare:

  1. But zoo can protect animals too...

    By the way, have you a twitter or instagram ? :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh I am so envious of your trip to the aquarium!! I know it might not be very comfortable for the animals... but I just love aquariums. They make me so happy, being with fish and water... XDD I am so weird ><

    Your gets are so nice, also! I'm so happy you're having a good time :D

    AntwortenLöschen
  3. Oh aber ich find zoos und aquarien auch nicht so toll :( also ich mag es die Tiere anzuschauen aber zB wale oder vögel gehören einfach nicht in gehege.

    Der Pinguinanhänger ist übrigens mega süß XXD haha so knuffig!
    und schöne Einkäufe ;)

    AntwortenLöschen
  4. Awww so schöne Sachen!!! Das Bärchenreisschälchen haben wir auch, das ist so putzig!!!
    Vor den ganzen großen Meerestieren hätte ich totale Angst gehabt. Ich hab Schiss vor Walen und Delfinen etc. xDDD
    Hübsche Klamotten, der Strichpulli gefällt mir total ♥
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Oh, that aquarium looks so nice! I understand very well the mixed feelings sensation... I get those whenever I go to the zoo... I think it's a very natural. But I also enjoy visiting aquariums and zoos, so it's pretty difficult. Hehe. Such nice stuff and clothes you've bought! Everything looks nice! :) Hope you have a nice week ahead of you!

    AntwortenLöschen
  6. Oh gott sosososososo mega tolle Sachen, eh!! Richtig schön!

    AntwortenLöschen
  7. Ich neide dich an für die Möglichkeit im 100Yen-shop einkaufen zu gehen. XDDD So tolle Sachen~ ich will auch wieder so tolles Briefpapier haben aber hier kostet das ja ein Vermögen. >___<

    AntwortenLöschen